Was kann ich mir unter Trainingsbetreuung vorstellen?

In nehme mir die Zeit, Sie und Ihr Pferd bei Ihrem täglichen Training zu begleiten. Das kann eine Reiteinheit oder auch eine Bodenarbeitseinheit sein, je nachdem was Ihnen wichtiger ist.  Nach längeren Trainingspausen gebe ich Ihnen einen Trainingsplan und Übungen auf den Weg, damit Sie Ihr Pferd baldmöglichst wieder fit bekommen, ohne es zu überfordern und Verletzungen zu riskieren. Vor allem nach verletzungsbedingten Trainingspausen ist es das höchste Gebot, die Belastung gezielt und planvoll zu steigern, um einen Rückfall zu vermeiden. 

Eine andere Situation, in der man sich das Training ganz genau anschauen sollte, ist, wenn das Pferd  Widersetzlichkeit zeigt. Ich analysiere, welche Probleme im Training auf Kommunikationsproblemen basieren und wann das Pferd aufgrund einer körperlichen Ursache widersetzlich wird. Kein Pferd ist einfach nur bockig. Meist ist es eine Kombination aus Schmerz und Missverständnis, die das Pferd dazu bringt, sich zu wehren. Eher introvertierte Pferde neigen dazu, sich mehr in sich selbst zurück zu ziehen und den Menschen dadurch abzublocken - sie gelten dann als "stumpf" oder "zäh" und bedürfen einer anderen Trainingsmethode als hektischere Pferde. Nachdem ich mir ein genaues Bild gemacht habe, erarbeiten wir gemeinsam einen Trainingsplan, der genau auf Sie und Ihr Pferd zugeschnitten ist. 


Wann macht eine Trainingsbetreuung Sinn? 

bei der Vorbereitung für das Anreiten

bei der Arbeit mit jungen Pferden

zur Leistungssteigerung bei Sportpferden aller Sparten

beim antrainieren nach längeren Trainingspausen / Trächtigkeiten

nach verletzungsbedingten Traningspausen

zur Prävention von Verletzungen 


Sie haben noch Fragen?